AdobeStock 257446243 min

Nachfolge bei Familienunternehmen – Steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten,
29. September 2021

Datum: 29. September 2021

Uhrzeit: 18:00 Uhr

Ort: Onlineseminar, via Zoom (Anmeldung erforderlich)

Referenten:

  • Prof. Dr. Herbert Kittl (WP / StB)
  • Christian Pongratz (StB)
  • Eileen Strohschen (RAin)

Bei mittelständischen Unternehmen ist es die Regel, dass „das Vermögen“ in der Familie bleibt. Diese Thematik hat eine immense Bedeutung: Neben dem Erhalt des Familienunternehmens ist die Versorgung der Familie ein wichtiger Gesichtspunkt. Die Gestaltung der Nachfolge ist ein interdisziplinäres Projekt, das verschiedene Aspekte aus den Bereichen Gesellschaftsrecht, Erbrecht und Steuerrecht beinhaltet und nicht zuletzt ein Feeling für das, was innerhalb einer Familie möglich ist. Wir haben in unserer Kanzlei langjährige Erfahrungen mit dem Übergang von Unternehmen und privaten Vermögenswerten auf Familienangehörige. Aus diesem Grund möchten wir Sie über Gestaltungsmöglichkeiten, aber auch über Fallstricke informieren.

Das Seminar ist aufgeteilt in drei Bereiche:

Im ersten Teil erläutert Herr Pongratz, welche schenkungssteuerlichen Gestaltungsmöglichkeiten eine steuerschonende Übertragung von Unternehmensanteilen oder Unternehmen auf die Nachfolger ermöglichen. U.a. geht es auch darum, das Unternehmen so vorzubereiten, dass Steuerverschonungen möglich sind. Im zweiten Teil erläutert Herr Prof. Dr. Kittl, warum eine vermögensverwaltende Familiengesellschaft im Privatvermögen die Alternative vor anderen Gestaltungsmöglichkeiten ist. Im dritten Teil erläutert Frau Strohschen, welche rechtlichen Fallstricke bei diesen Gestaltungen unbedingt vermieden werden sollen.

 

I Steuerliche Fallstricke und Möglichkeiten bei der Übertragung von Betriebsvermögen

  • Freibeträge und Steuersätze bei der Schenkungsteuer
  • Begünstigung von Betriebsvermögen
    1. Regel- und Optionsverschonung
    2. Verwaltungsvermögen / Finanzmittel / junges Verwaltungsvermögen
    3. Großerwerbe / Verschonungsbedarfsprüfung
    4. Von der Cash-GmbH zur Real-Estate-GmbH
  • Betriebsaufspaltung / Sonderbetriebsvermögen / mitunternehmerische Betriebsaufspaltung

 

II Familiengesellschaft / Familienpool

 

  • Ausgangslage und Motive für eine vermögensverwaltende Familiengesellschaft
  • Die vermögensverwaltende Personengesellschaft als erstklassiges Gestaltungsinstrument: GbR, KG, GmbH & Co. KG als passende Rechtsformen
  • Zivilrechtliche Vor- und Nachteile
  • Einkommensteuerliche Folgen
  • Schenkungsteuer
  • Überblick über die Vorteile einer Familiengesellschaft
  • Alternativen zum Familienpool

 

III Rechtliche Fallstricke und Hindernisse bei einer steueroptimierten Gestaltung

 

  • Das gesetzliche Erbrecht und seine Auswirkungen auf die Gestaltung der Nachfolge
    1. Die Umgehung der gesetzlichen Erbfolge durch Testament
    2. Der gesetzliche Pflichtteilsanspruch
    3. Vollumfänglicher und unternehmensbezogener Pflichtteilsverzicht
  • Hindernisse im Gesellschaftsvertrag
  • Notwendigkeit von Reglungen im Gesellschaftsvertrag
  • Güterstandsklausel
  • Einfache und qualifizierte Nachfolgeklausel

 

 

Bildnachweis: Adobe Stock – Ljupco Smokovski