Alles aus einer Hand

Unsere Kanzlei betreut Mandanten verschiedenster Branchen und Größen, Einzelunternehmen wie Kapitalgesellschaften, national wie international. Heute schöpfen wir aus einem Fundus von 40 Jahren Erfahrung und sind eine der führenden Kanzleien Ostbayerns.

Mehr erfahren

Top Qualität

           

              

 

Digitalisierung

Dr. Kittl & Partner wurde 2019 ausgezeichnet als „Digitale Kanzlei“. Wir leben den Wandel und halten Sie fit für die Zukunft.

 

Mehr erfahren

Unsere Kanzlei

 

Wir verstehen uns als ganzheitlicher Dienstleister an einem Standort und beraten unsere Mandanten nicht nur in Steuerfragen oder auf dem Gebiet der Wirtschaftsprüfung, sondern bieten auch Rechts- und Unternehmensberatung. Durch unser breit angelegtes Branchen-Knowhow garantieren wir Ihnen die bestmögliche Beratung auch bei besonders spezifischen Herausforderungen.

 
1980
Gegründet
0
Mitarbeiter
0
Berufsträger
0
Mandanten

BLOG / NEWS

Aufwendungen für den Besuch eines Fitness- und Gesundheitsclubs nicht abzugsfähig

By Social Media  /  30. September 2019
Aufwendungen für den Besuch eines Fitness- und Gesundheitsclubs sind jedenfalls dann nicht als außergewöhnliche Belastungen zu berücksichtigen, wenn der Steuerpflichtige keine ärztliche Verordnung vorlegt. Pauschale...
Lesen Sie weiter

Kein Verfall von Urlaub Ihrer Arbeitnehmer zum 31.12. oder 31.03.

By Social Media  /  30. September 2019
Bisher verfiel nicht genommener Urlaub Ihrer Arbeitnehmer gemäß § 7 Abs. 3 Bundesurlaubsgesetz am Ende des Kalenderjahres; ausnahmsweise mit Ablauf der ersten drei Monate des...
Lesen Sie weiter

Grunderwerbsteuer: Bundesregierung will Share Deals eindämmen

By Social Media  /  24. September 2019
Die Bundesregierung hat eine Änderung des Grunderwerbsteuergesetzes auf den Weg gebracht, die zum 1.1.2020 in Kraft treten soll. Der Grund: Immobilieninvestoren sollen die Grunderwerbsteuer künftig...
Lesen Sie weiter

Unbelegte Brötchen mit einem Heißgetränk sind kein Frühstück

By Social Media  /  24. September 2019
Unbelegte Backwaren mit einem Heißgetränk sind kein Frühstück im lohnsteuerrechtlichen Sinne, wie der Bundesfinanzhof (BFH) mit Urteil vom 3. Juli 2019 - VI R 36/17...
Lesen Sie weiter